Browsed by
Schlagwort: Märchen

Sechs Gründe, warum ich eine Autobiografie schreiben soll

Sechs Gründe, warum ich eine Autobiografie schreiben soll

Spannung Ich hatte ein ungewöhnliches Leben. Das merke ich spätestens dann, wenn ich auf die harmlose Frage: «Woher kommst du?» zunächst nur ein verlegenes «Ähm …» hervorbringe, um mich gleich in lange und verworrene Ausführungen über meinen Lebensweg zu stürzen. Mittlerweile hat sich daraus eine Kurzversion herauskristallisiert, die ich in wenigen Sätzen herunterrattere und mit «Ich weiß, es ist ein bisschen kompliziert» schließe. Und das ist es in der Tat. Ich lebte in verschiedenen Ländern und politischen Systemen, in Großstädten…

Weiterlesen Weiterlesen

Die kleine Vogelspinne

Die kleine Vogelspinne

*** Im Mutterkokon war es eng und behaglich. Die kleine Spinne schlummerte vor sich hin neben ihren Geschwistern, umhüllt von mehreren Lagen hauchzarter Spinnseide. Sie spürte, dass sie bald das sichere Halbdunkel des Kokons verlassen würde, und sammelte Kräfte für das Leben im Freien. Eine Regung ließ sie aufhorchen. War es soweit? Zeit zum Schlüpfen? Die kleine Spinne spürte die Körper ihrer Geschwister, dicht beieinander. Was wird aus ihnen allen draußen? Neben ihr rührte sich eine Schwester. «Du sollst schlafen»,…

Weiterlesen Weiterlesen

Ein Prinz, der Armut wählte

Ein Prinz, der Armut wählte

In einem fernen Königreich lebte einmal ein sehr junger Prinz. Er hatte die kostbarsten Gewänder, den edelsten Schmuck und die schönsten Spielsachen, die es je auf der Welt gegeben hatte. Seine Mutter, die Königin, liebte ihn über alles und verwöhnte ihn. Eines Tages wurde die Königin sehr krank. Die besten Heiler des Königreichs wussten keinen Rat. Der Prinz wollte nicht, dass seine Mutter starb, denn dann würde ihn niemand mehr lieben. Er betete, dass seine Mutter wieder gesund werden möge,…

Weiterlesen Weiterlesen

Katze und Maus

Katze und Maus

Vorwort Diese Geschichte habe ich bei einem Schreibspiel verfasst, noch lange bevor ich mich bei der «Schule des Schreibens» angemeldet habe. Es war ein Genuss, daran zu dichten, obwohl ich damals vom Schreiben natürlich noch keinen blassen Dunst hatte. Jetzt, nach der Überarbeitung, gefällt mir die Geschichte noch besser, ja, was soll ich sagen: sie ist einer meiner Lieblinge. Mein Herz flattert, während ich sie hier in die große weite Welt entlasse. Machs gut, Liebling, möge die Welt dir wohlgesinnt…

Weiterlesen Weiterlesen